PDC Homepage

Home » Products » Purchase

Grazer Philosophische Studien

Volume 1, 1975

Ulrich Majer, Rainer Stuhlmann-Laeisz
Pages 165-188
DOI: 10.5840/gps1975111

Das Verhältnis von Mathematik und Metaphysik in Kants Theorie der Naturwissenschaft

Der Beitrag der Mathematik zur Naturwissenschaft besteht darin, Erkenntnisse a priori von den (empirischen) Gegenständen der letzteren zu gewinnen und — unter der Voraussetzung, daß es überhaupt Empirisches g i b t - , die Existenz solcher Gegenstände a priori zu sichern. Die Aufgabe der Metaphysik ist es, besondere Begriffe ( in bezug auf die körperliche Natur) zu bilden und die Prinzipien für deren mathematische Konstruktion zu entwickeln. Die so "metaphysisch konstruierten" Begriffe werden dann durch Angabe empirischer Modelle physikalisch interpretiert.

Usage and Metrics
Dimensions
PDC