Displaying: 61-80 of 470 documents

Show/Hide alternate language

0.082 sec

61. Forum Philosophicum: Volume > 9
Józef Bremer Logika czy epistemologia? Historycznofilozo-ficzne uwarunkowania nowożytnej koncepcji logiki [Logik oder Epistemologie? Geschichtlich-philosophische Bedingtheiten der neuzeitlichen Konzeption der Logik]
62. The New Scholasticism: Volume > 4 > Issue: 3
Artur Landgraf Zur Lehre von der Gotteserkenntnis in der Fruehscholastik
63. Philosophy and Theology: Volume > 2 > Issue: 3
Linus Hauser Gnade als Achtung und Hingabe Gottes
abstract | view |  rights & permissions
[Grace as God’s Self-giving and Respect] Employing the methods of formal and transcendental analysis, the topic is introduced by departing from the experience of love between human beings. Love proves itself to be a unity of self-giving and respect. Both of these related elements of the notion of love are then put to the test in the light of that mode of divine loving called ‘grace’. By studying the history of dogma, this notion of grace is brought to a full definition.
64. Roczniki Filozoficzne: Volume > 29 > Issue: 3
Taddaeus Andreas Kucia Taddaeus Andreas Kucia
Biogenese und kreationistische Philosophie
Biogeneza i kreacjonistyczna filozofia

view |  rights & permissions
65. Roczniki Filozoficzne: Volume > 63 > Issue: 2
Henryk Anzulewicz Henryk Anzulewicz
Scientia mystica sive theologia - Alberts des Grossen Begriff der Mystik
Scientia mystica sive theologia - Alberta Wielkiego pojęcie mistyki

abstract | view |  rights & permissions
Der Begriff der „Mystik“ wird vorrangig ais eine religiose Kategorie verwendet, deren Sinngehalt im gelaufigen Sprachgebrauch nicht nur unscharf, sondern auch unklar ist. Die Versu- che, den Begriff philosophiehistorisch und interdisziplinar vor dem Hintergrund der Human- und Naturwissenschaften enger zu fassen, potenzieren und polarisieren seine Vieldeutigkeit. Im Gegenteil dazu scheint es, dass die theologischen Reflexionen auf die besonderen Formen der Religiositat, welche unter dem Begriff der Mystik subsumiert werden, am ehesten ein adäquates Verständnis der Frage und der Strategien der Einheit des Menschen mit Gott zu vermitteln imstande sind. Zu den Voraussetzungen eines vertieften Verständnisses gehoren jedoch die Vertrautheit mit den philosophischen und religiösen Traditionen, welche die theoretische Basis und gleichsam das Werkzeug für die mystische Spekulation bereitstellen, sowie die Kenntnis der Modelle einer unio mystica. Die fur das Begriffsverständnis der Mystik maßgeblichen Voraussetzungen sind Gegenstand dieses Beitrags, der sich auf eine Skizze diesbezüglicher Ansichten des Albertus Magnus (f 1280) beschränkt. Dieser, als Begründer der deutschen Dominikanerschule angesehene Universalgelehrte, gilt als der Wegbereiter der rheinischen Mystik, zu deren Exponenten u. a. Dietrich von Freiberg, Meister Eckhart und Heinrich Seuse gerechnet werden. Eine getreue Wiedergabe der Ansichten des Albertus Magnus ist das Ziel dieser Prasentation, die zugleich eine Stimme in der Diskussion sein will, die u. a. von Alois M. Haas, Kurt Ruh, Werner Beierwaltes, Ruedi Imbach, Burkhard Mojsisch, Alain de Libera, Kurt Flasch und Loris Sturlese zum Begriff der dominikanischen Mystik teilweise kontrovers geführt wird.
66. Studia Neoaristotelica: Volume > 11 > Issue: 1
Ulrich G. Leinsle Physica Sacra. Wunder, Naturwissenschaft und historischer Schriftsinn zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit by Bernd Roling
67. Studia Neoaristotelica: Volume > 8 > Issue: 1
Ulrich G. Leinsle Drachen und Sirenen. Die Rationalisierung und Abwicklung der Mythologie an den europäischen Universitäten: A Journal of Analytic Scholasticism
68. Augustinianum: Volume > 10 > Issue: 3
Eichler, Richard W., Viel Gunst für schlechte Kunst
69. Augustinianum: Volume > 10 > Issue: 3
Adolar Zumkeller Augustinus über die Zahl der Guten bzw. Auserwählten
70. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 1
A. Zumkeller Van Luijk, Benignus, Gli eremiti neri nel dugento, con particolare riguardo al territorio Pisano e Toscano: Origine, sviluppo ed unione
71. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 2
M. Mees Die Bezeugung von Mt. 26,20-40 auf Papyrus (P64, P53, P45, P37) und ihre Bedeutung
72. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
A. Zumkeller Richard Baumann, Unser Name ist Petrus: Ein Dienstamt der Gemeinschaft – Evangelisches Marienlob – Wallfahrt
73. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
M. Wernicke Norbert Hoffmann, Natur und Gnade. Die Theologie der Gottesschau als vollendeter Vergöttlichung des Geistesgeschöpfes bei M. J. Scheeben
74. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
M. Wernicke Schultz, Hans Jürgen, (Herausgeber) Wer ist das eigentlich - Gott
75. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
A. Zumkeller Thomas Beckmann, Das ehemalige Augustiner-Eremitenkloster zu Osnabrück
76. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
A. Zumkeller Erich Kleineidam, Universitas Studii Erffordensis: Überblick über die Geschichte der Universität Erfurt im Mittelalter 1392-1521
77. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
A. Zumkeller Josef Riedmann, Die Fortsetzung der Flores Temporum durch Johann Spies, Prior der Augustiner-Eremiten in Rattenberg
78. Augustinianum: Volume > 11 > Issue: 3
J. J. Gavigan Gutiérrez, D., Historia de la orden de San Agustín, vol. 2: Los Agustinos desde el protestantismo hasta la restauración católica
79. Augustinianum: Volume > 12 > Issue: 1
Cornelius Mayer Garanten der Offenbarung: Probleme der Tradition in den antimanichäischen Schriften Augustins
80. Augustinianum: Volume > 12 > Issue: 2
M. Mees Das Herrenwort aus dem Ersten Clemensbrief, Kap 46,8 und seine Bedeutung für die Überlieferung der Jesusworte